Die Sammlung, die Insel, der Hundetag

95763-19030204_1354301431284737_2992154087997225450_n

Da hat man gerade stolz seinen ersten Liebster Award vollendet und wird dann ganz dreist zurück nominiert. Ich fühle mich geschmeichelt. Ganz besonders, weil die Nominierung mit so netten Komplimenten verbunden ist. Verrückt, frech und albern. Das hört man doch gerne.

Im Ernst, großen Dank an Undercover Labrador. Ich freue mich sehr, dass du meine Antworten hören möchtest. Hier sind sie:

  1. Wenn dein Hund mit einem anderen Tier gekreuzt wäre, welches wäre das?

Für Kalle habe ich das schon mal in deinen Kommentaren geschrieben. Da ich ein bequemer Mensch bin, kopiere ich es einfach mal:

Ziege (Gras fressen und Bocksprünge), Katze (auf Bäume klettern und Fellpflege), Igel (ängstlich und stachlig, wenn man ihm dann zu nahe kommt) und Bärenmama (wenn er glaubt, ich sei in Gefahr).

Bei Mia ist es ein Schaf, nett und brav und… na ja… ein klein wenig schafig.

IMG_20170617_132507[1]

  1. Kylar hat ein großes Problem, er kackt nur bei hohem Gras und hier wurden einfach alle Wiesen gemäht. Welche verrückte Macke hat euer Hund beim Geschäft verrichten?

Solche Fragen können nur Hundemenschen stellen. Kalle mag hohes Gras gar nicht. Am Hintern kitzelnd ist es einfach doof. Außerdem braucht er Rundumblick, falls wir gerade in diesem Moment angegriffen werden. Mia benötigt vor allem Abstand zu anderen Hinterlassenschaften. Wo andere schon waren, geht sie nicht mehr in die Nähe.

  1. Welcher Spruch steht auf eurem Kaffeebecher?

Leider habe ich keinen Kaffeebecher mit Spruch. Aber schauen wir mal, ob ich wenigsten einen mit Aufschrift finde. Blick in den Schrank:

IMG_20170624_095007[1]

Hm, ein Überbleibsel aus meiner Ministrantenzeit. Und dort ganz hinten?

IMG_20170624_094845[1]

Ups, der gehört wohl meiner Schwester.

  1. Welche Eigenschaft teilt ihr mit eurem Hund?

Das ist eine spannende Frage, die ich schon beim letzten Mal hier beantwortet habe.

  1. Von was sammelt ihr zu viel? Bzw. eure Hunde?
    IMG_20170624_094541[1]
    Von hinten oben links nach unten rechts: Beppo, Kira, Sunny, Nelli, Sheena, Bibi, Kitty, Tommy, Timo, Lara, Winnie, Pettie, Sarah, Franzi, Donkey, Ignaz, Wilma, Flipsi, Luise Charlotte, Schoko, Leo, Judy, Wuschel, Koko, Nici, Penny, Murks, Curry, Stella, Trixie, Lorenz, Lina, Timmy, Katie, Lena
  2. Was ist unter eurem Bett?

Einige verlorene Hundehaare. Der Schatten eines verblassten Traums. Ein großkanonisches Ensemble von Luftmolekülen. Ein ungedachter Gedanke. Eine kleine Vakuumfluktuation. Eine erinnerte Kindheit. Ein bisschen Staub. Ein verworfener Plan. Eine Gruselgeschichte. Ein schweigendes Geheimnis.

  1. Jackpot, du fährst auf eine einsame Insel, natürlich kommt dein Hund mit, was würdest du ihm zuhause noch beibringen, bevor ihr ganz auf euch gestellt seid?

Das Wichtigste können sie bereits, denke ich. Sie sind sehr gut im Essen aufspüren und könnten auch jagen, wenn sie dürften. Mia hat eine gute Orientierung und findet Wege auch in schwierigem Gelände. Wasser findet sie ebenfalls leicht. Kalle ist aufmerksam und würde jede Gefahr sofort erkennen. Und sein Leben einsetzen, um uns zu beschützen. Außerdem macht er sich gut als Wärmflasche.

Ich dagegen müsste noch Einiges lernen. Feuer machen zum Beispiel, einen Unterschlupf bauen, alles über essbare Wildpflanzen und über Heilkräuter. Wenn ich genug Zeit habe, bringe ich ihnen bei, auf Signal bestimmte Kräuter zu finden und anzuzeigen. Bei Pfefferminze können sie es schon, den Rest lernen sie bestimmt.

IMG_20170618_081218[1]

  1. Wenn du einen Tag im Körper deines Hundes wärest, was würdest du tun? Auch der Nachbarshündin hinterher laufen?

Ich würde rennen. Leichtigkeit in wirbelnden Pfoten und fließender Kraft. Fliegend.

Ich würde spielen. Jagend und kugelnd und nackenfellzerrend. Nicht denkend.

Ich würde schnuppern. Dreidimensional und scharf unterscheidend. Versinkend.

Ich würde mir ziemliche Sorgen machen, ob Kalle nun in meinem Körper ist. Möchte nicht wissen, was er dort anstellen würde. Und wie sollte ich das am nächsten Tag erklären? Beunruhigend!

  1. Du hast gepupst, deine Freunde schauen dich lächelnd an, schiebst du es auf den Hund?

Das kommt nicht vor. Es war immer der Hund.

  1. Bei einem Horrorfilm, kuschelst du mit dem Hund oder mit deinem Partner?

Ich schaue keine Horrorfilme. Mal ehrlich, die Welt ist so schon schrecklich genug. Außerdem bin ich schreckhaft. Einer ist allerdings noch schreckhafter als ich: Kalle. Würden wir zusammen einen Horrorfilm schauen, würde ich an irgendeiner Stelle zusammenzucken. Kalle würde aufspringen und vorsichtshalber in Alarmbellen explodieren. Uns beiden würde fast das Herz stehen bleiben.

An dieser Stelle sollte ich weitere Blogs nominieren. Allerdings fallen mir so schnell keine neuen Fragen ein. Deshalb werde ich dieses Mal nicht nominieren. Wer sich meinen verrückten Fragen von letztem Mal stellen möchte, ist herzlich eingeladen.

Advertisements

4 Kommentare zu „Die Sammlung, die Insel, der Hundetag“

  1. Ich finde die Idee mit den Awards wirklich sehr schön, um so die Blogger etwas besser kennen zu lernen. Deine Antworten haben mich sehr amüsiert und die Spielzeugsammlung beruhigt mich. Bin wohl nicht die einzige Hundehalterin, die so viele Spielsachen hat, das sie mehr als einen Hund bespaßen kann. Antwort 8 hat mir sehr gut gefallen, vor allem der Hinweis auf Klle.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s