Diplomatische Bemühungen im Ganznahostkonflikt

Vor Kurzem führte uns die Mission als diplomatische Abgesandte in den ganz nahen Osten. Genauer gesagt auf eine Weide etwa 2km östlich unseres Heimatortes. Diese Weide ist bewohnt.

DSC04173

Und das nicht nur von einer Gruppierung.

DSC04176

Leider sind die Beziehungen zwischen den beiden Parteien geprägt von Feindschaft und Misstrauen. Der Ganznahostkonflikt bedroht nicht nur die Sicherheit im Weideland, sondern ist auch global ein ernstzunehmender Risikofaktor. Daher wurde meine Klientin als Friedenstifterin gesandt, diplomatische Verhandlungen in die Wege zu leiten. Nach anfänglich geheucheltem Desinteresse

DSC04174

DSC04172

zeigten sich schließlich doch beide Seiten aufgeschlossen und verhandlungsbereit.

DSC04170

Obwohl meine Klientin zwischenzeitlich etwas vom Thema abkam,

DSC04160

konnte sie schließlich eine Annäherung der beteiligten Parteien erreichen.

DSC04168

Insgesamt war die Mission damit ein voller Erfolg. Das Ergebnis stimmt uns zuversichtlich auf eine baldige Beilegung des Ganznahostkonfliktes, auf dass endlich Frieden herrsche im Weideland. In aller Bescheidenheit möchte ich anmerken, dass ich als oberster Sicherheitsbeauftragter keinen geringen Anteil am friedvollen Ausgang der Unternehmung trage, tat ich doch alles, den Schutz meiner Klientin zu gewährleisten.

DSC04169

Sie hielt den Stacheldraht ja für übertrieben. Ich aber sage, dass wir kein Risiko eingehen dürfen. Sicherheit hat oberste Priorität. Gerade im ganz nahen Osten.

Advertisements

2 Kommentare zu „Diplomatische Bemühungen im Ganznahostkonflikt“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s